Mediation - Einvernehmliche Lösungen bei Scheidung, Trennung sowie Konflikten im Arbeits- und Wirtschaftsbereich!

 

Es gibt zahlreiche Probleme, in denen ein gerichtliches Verfahren zwar zu einem Ergebnis, nicht aber zu einer Lösung führt. Sei es, weil das Gerichtsverfahren das Verhältnis zwischen den Beteiligten endgültig zerstört hat, sei es, weil das Verfahren sich lange hingezogen hat, obwohl eine schnelle Lösung notwendig gewesen wäre.

In solchen Fällen bietet sich die Durchführung eines Mediationsverfahrens an. Hierbei wird versucht, auf der Grundlage der Bedürfnisse der Parteien eine einvernehmliche, gleichzeitig aber auch rechtlich verbindliche Lösung zu finden. Hierbei wird optimalerweise nicht nur das konkrete Problem gelöst, sondern auch das Verhältnis zwischen den Parteien dauerhaft geklärt und befriedet.

Die Mediation ist ein außergerichtliches, freiwilliges Verfahren, zur konstruktiven Konfliktbewältigung. Der Mediator ist dabei unparteiisch, führt durch das Verfahren, klärt über die Rechtslage auf und gibt Hilfestellung bei der Erarbeitung der Lösung. Die Entscheidung treffen jedoch letztlich die Parteien selbst. Dadurch entsteht eine hohe beiderseitige Akzeptanz für die gefundenen Lösungen. Außerdem bestimmen die Parteien die Geschwindigkeit des Verfahrens, so dass Ergebnisse deutlich schneller als im gerichtlichen Verfahren erzielt werden können. Letztlich ist das Kostenrisiko des Mediationsverfahrens in der Regel deutlich geringer.



Meine Qualifikation: Neben einer einjährigen Ausbildung in systemischer Beratung am Zentrum für systemische Forschung und Beratung in Heidelberg sowie einer Weiterbildung in Mediation beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin, habe ich in den vergangenen Jahren zahlreiche Mediationsverfahren mit Erfolg geführt. 

Ich bin sowohl als Mediatorin nach § 5 MediationsG als auch als Anwaltsmediatorin nach § 7a BORA qualifiziert und bei der Rechtsanwaltskammer Köln als Mediatorin eingetragen.